Mac OS kein Administratoraccount mehr. Lösung ohne Neuinstallation!

Wieder einmal etwas neues aus der Werkstatt. Neulich wurde uns ein MacBook Pro 13″ Retina in die Werkstatt eingeliefert. Der Kunde hatte plötzlich keinen Administrator Account mehr. Dementsprechend konnte er keinerlei Einstellungen mehr vornehmen, geschweige Programme Installieren oder Deinstallieren. Doch was tut man in so einem Fall ? Wir zeigen euch wie es geht!

„Einen neuen Administrator Account anlegen“ werden sich die meisten nun denken. Aber dazu braucht man ? Richtig! Administrationsrechte. Schöne sche…

Nun fragte uns der Kunde: „Was man jetzt machen kann?“ Er hat viele Daten in diesem Benutzeraccount, dementsprechend viel eine komplette Neuinstallation des Betriebssystem schon einmal flach.

Aber kein Grund zu Panik, es besteht die Möglichkeit, mittels Befehlszeilen dem Mac-Computer quasi vorzugaukeln, dass noch gar kein Betriebsystem eingerichtet worden ist. Nach erfolgreicher Eingabe der drei Befehlszeilen startet der Mac den Einrichtungsassistent – wie als hätte man soeben einen neu aufgesetzten Mac hochgefahren – wo man Land, Sprache, W-Lan und eben auch einen Account einstellt.

Keine Sorge, Daten gehen hierbei keine verloren!

Wie das geht, zeigen wir auch anhand unseres iMac mit Mac OS High Sierra!

Schritt 1: Schalte deinen Mac ein

Schritt 2: Halte direkt nach dem einschalten die Tasten „Command“ und „S“ auf der Tastatur gedrückt, bis der Bildschirm des Macs schwarz wird und weiße Textzeilen darauf angezeigt werden. Warte noch etwas ab, bis du mit der Eingabe des ersten Befehls fortfährst.

Schritt 3:

!Achtung! In dieser Befehlszeile ist das Tastaturlayout auf Englisch gestellt. Um ein Minus zu schreiben, drückst du  die „ß“ Taste und um einen Slash (/) zu schreiben die Minus (-) Taste

Gib nun den ersten Befehl ein und bestätige die Eingabe mit der Enter Taste

mount -uw /

Schritt 4: Wir befinden uns nun im root Verzeichnis und können mit der Eingabe des nächsten Befehls fortfahren

rm /var/db/.AppleSetupDone

Die Eingabe bestätigen wir wieder mit der Enter Taste

Schritt 5: Nun starten wir den Mac mit dem letzten Befehl neu

reboot

und wieder mit Enter bestätigen

Schritt 6: Der Mac startet nun neu und lädt nach dem Hochfahren den Einrichtungsassistenten. Hier stellst du nun Sprache, Land, Apple-ID, W-Lan und eben auch einen neuen – mit Administrationsrechten versehenen  neuen Benutzer – ein.

Schritt 7: Nachdem du den Einrichtungsassistenten erfolgreich abgeschlossen hast, landest Du auf dem – völlig Nackten – Schreibtisch. Aber Achtung: Erstelle deinen „neuen“ Benutzername nicht mit dem selben Namen wie der alte Account. Dies überschreibt ggf. euren Benutzerordner.

Gehe nun in die Systemeinstellungen > Benutzer&Gruppen. Auf der Linken Seite siehst Du nun den soeben angelegten neuen Account als Administrator, als auch deinen „alten“ Account als „Standard“.

Öffne unten Links das Schloss und bestätige dies mit dem bei der Einrichtung gewählten Passwort. Klicke nun auf Benutzeraccount, diesem du Administrationsrechte zuweisen möchtest. Setze nun den haken bei: „Der Benutzer darf diesen Computer verwalten“. Starte deinen Mac neu und melde dich mit deinem „alten“ Benutzeraccount an.

Nach dem Neustart kannst du – wieder unter Einstellungen > Benutzer&Gruppen – den vorher angelegten „neuen“ Account löschen.

*Das nutzen dieser Anleitung geschieht auf eigene Gefahr. Bitte erstelle vor der Nutzung ein Backup. Die Fa. iWerkstatt ist nicht für Datenverlust oder Schäden haftbar.

39 thoughts on “Mac OS kein Administratoraccount mehr. Lösung ohne Neuinstallation!

  1. Phantastisch, klar und einfach bescrieben, hat funkioniert. Ich hatte davor erfolglos versucht, anderen Anleitungen zu folgen. Danke! Grüße von Ralph

  2. Grandios! Super beschrieben und hat einwandfrei funktioniert. Ich war schon ziemlich verzweifelt, aber dank dieser Anleitung macht mein Mac wieder genau das, was er machen soll. Vielen Dank!

    1. Moin Erza,

      Der Befehl über die Tastatur – also die Command „CMD-Taste“-Taste sowie sie „S“-Taste zusammen gedrückt halten, funktioniert bei jedem Mac – auch bei neuen Baujahren. Darf man wissen, welchen Mac du hast ?

  3. Vielen Dank für die Hilfestellung. Das hat bei mir ohne Probleme funktioniert. Nachdem ich ein Migration auf meinen neuen Macbook per Peer-to-Peer übertragen habe, hatte ich auf einmal zwei gleiche Benutzer, wo ich die eine gelöscht habe und meine überarbeitet habe. Nachdem ich die überarbeitet habe, hatte ich auf einmal nur Standard-Rechte. Das hat mir geholfen, wieder ein Admin-User zu erstellen.

    Meine Frage wäre, wie ich den Namen von meinem Benutzerordner ändern kann?
    Gibt es dafür auch eine Hilfestellung

    Vielen Dankl

  4. Hallo, auch ich habe es irgendwie geschafft das Administratorkonto zu löschen. Eure Anleitung ist für mich als Otto-Normal-Mensch wirklich leicht durchzuführen, super. Aber leider erscheint nach dem letzten Schritt immer wieder mein normaler Schreibtisch und nicht wie erhofft der Einrichtungsassistent, habe schon mehrfach wiederholt.
    Könnt ihr mir weiter helfen?

  5. Ihr seid die GEILSTEN!!! War tatsächlich am Zweifeln, gehe davon aus dass es mehrere Wege gibt. Dieser hier jedoch ist schön schlank und führt wie gewünscht zu Zeil =)

    DANKE

  6. Hallo zusammen super ich war am Zweifeln ob ich meinen Rechner wieder hinbekommen, bin davon ausgegangen dass es mehrere Wege gibt. Dieser hier jedoch ist der Beste und schön schlank und führt zum Ziel. Kann ihn nur Empfehlen.

  7. Hallo liebe I-Werkstatt,

    die Anleitung sieht so aus als würde sie exakt zu meinem Problem passen. Ich habe nur noch eine weitere Frage. Kann man bei Schritt 6 zusätzlich direkt die Apple ID ändern? Mein Macbook war ein Geschenk von meinem Exfreund, sodass ich gerne meine eigene ID hinterlegen würde.

    1. Moin Steffi, Grundsätzlich kannst du dir mit dem neuen Account auch eine Apple ID hinterlegen. Du kannst diese allerdings nicht, auf den „Alten“ account übertragen.

  8. Vielen Dank!
    Hatte den early 2008 Aluklumpem schon beinahe abgeschrieben, jetzt hab doch Tatsächlich zugang zum Neuland im Bikebastelkeller. Und das beste hier gibts Arachniden, somit sinkt auch noch die Chance, beim übermäßigem Teilekauf, erwischt zu werden. 😉

    1. Dann wieder viel spaß beim Bike basteln! Ich hab auch (die selben?) Gründe wieso `nen iMac und den Garagen steht. Wenn nochmal was ist, ruf durch.

  9. Hallo, ich habe bei MacBook Pro von Anfang 2011 und wenn ich die Befehle eingebe fährt der ganz normal hoch bekomme nicht ihr beschriebene Anleitung. Es wurde mal eine SSD eingebaut kann es sein das da dann nichts zum rooten oder Booten drauf ist? Weiß nicht weiter

    1. Hi, Du schreibst ihr habt eine SSD nachgerüstet, habt ihr eventuell keine Recovery-Partition angelegt ? Dann kann das MB auch nicht darauf booten. Halt nach dem einschalten doch mal die „alt“ Taste gedrückt und schau ob nun zwei „Festplatten/Paritionen“ angezeigt werden. Eine müsste Recovery 10.X.X heißen.

      Kommst du aus der Gegend Freiburg ? Falls ja, schau doch mal bei uns vorbei.

  10. Mal blöd gefragt: könnte ich auch den neuen User als Admin beibehalten und den alten löschen. Mein alter Mac geht an einen Sammler und ich habe schon alle persönlichen Daten (Passwörter, cookies, Programme) gelöscht. Jetzt soll er nur noch einen neuen User bekommen. Der iMac ist von 2006 und das Betriebssystem ist 10.8.5 Ich scheue mich etwas, das System neu aufzuspielen – vor allem weil ich nur die Vorgängerversion 10.5 habe.

  11. Hallo,
    hab nen Mac Mitte 2011 gebraucht gekauft.
    Beim löschen der alten Daten habe ich mir irgendetwas zuerschossen, der Rechner kommt nur zum Bildschirm mit dem Schloss…. ich habe alle Tastenkombinationen die ich im Web finden konnte durch 🙁 Hatte den Mac dann im Applestore, da wurde mir gesagt, dass ich das firmware- Passtwort brauche, hab ich nicht und der Vorbesitzer weiß es nicht mehr… zum erneuern brauch ich die Rechnung, hab ich nicht un der Vorbesitzer leider auch nicht mehr (das Teil ist von 2011).
    Gibts noch ne Lösung ?

    1. Moin Reiner,

      Firmware-Passwörter sind fest und müssen vom Vorbesitzer entfernt werden. Wir haben da aber ein Lösung. Gerne kannst Du Deinen Mac mini vorbei bringen oder einsenden. Die Installation des System können wir dann auch gleich übernehmen.

  12. Es sind halt doch zweierlei Dinge, nämlich etwas besser zu wissen und hilfreiche Ratschläge zu geben oder aber überhebliche, nicht konstruktive Besserwissersprüche zu machen!!
    Ende 2019 ist mir auch solch ein blöder Fehler unterlaufen – für mich aber immer noch unverständlich angesichts der Apfel-Kontrollfreaks.
    Ich habe ausgiebig nach einer Lösung gesucht und nur auf dieser Webseite eine brauchbare Hilfe gefunden.
    Dafür also besten Dank!!
    Ich musste aber 3 Stolpersteine überwinden:
    1.) habe ich leider voreilig meine Suche beendet und dabei übersehen, dass es einen eigenen Blogbeitrag für neuere Macs (nach 2012) gibt, der es mir einfacher gemacht hätte,
    2.) aus der Übung bei Kommandozeilen gekommen, hatte ich zunächst tatsächlich das Leerzeichen übersehen bei -uw / und
    3.) bei meinem MacBook 2018 musste ich mich wirklich zwischendurch zunächst mit meinem alten Benutzer-Account einwählen und bin erst dann auf die Kommandozeilen gekommen.
    Ich habe danach ein wenig gefrickelt, um in das Root-Verzeichnis zu kommen.
    Mit dem Befehl im Schritt 4 (Version bis 2012) oder Schritt 5 (Version nach 2012) und dem Reboot gelangen die beiden entscheidende Schritte, um im Verlauf einen neuen Administrator-Account anlegen zu können.
    Nochmals Danke für die Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0