Mac OS kein Administratoraccount mehr. Lösung ohne Neuinstallation!

Wieder einmal etwas neues aus der Werkstatt. Neulich wurde uns ein MacBook Pro 13″ Retina in die Werkstatt eingeliefert. Der Kunde hatte plötzlich keinen Administrator Account mehr. Dementsprechend konnte er keinerlei Einstellungen mehr vornehmen, geschweige Programme Installieren oder Deinstallieren. Doch was tut man in so einem Fall ? Wir zeigen euch wie es geht!

„Einen neuen Administrator Account anlegen“ werden sich die meisten nun denken. Aber dazu braucht man ? Richtig! Administrationsrechte. Schöne sche…

Nun fragte uns der Kunde: „Was man jetzt machen kann?“ Er hat viele Daten in diesem Benutzeraccount, dementsprechend viel eine komplette Neuinstallation des Betriebssystem schon einmal flach.

Aber kein Grund zu Panik, es besteht die Möglichkeit, mittels Befehlszeilen dem Mac-Computer quasi vorzugaukeln, dass noch gar kein Betriebsystem eingerichtet worden ist. Nach erfolgreicher Eingabe der drei Befehlszeilen startet der Mac den Einrichtungsassistent – wie als hätte man soeben einen neu aufgesetzten Mac hochgefahren – wo man Land, Sprache, W-Lan und eben auch einen Account einstellt.

Keine Sorge, Daten gehen hierbei keine verloren!

Wie das geht, zeigen wir auch anhand unseres iMac mit Mac OS High Sierra!

Schritt 1: Schalte deinen Mac ein

Schritt 2: Halte direkt nach dem einschalten die Tasten „Command“ und „S“ auf der Tastatur gedrückt, bis der Bildschirm des Macs schwarz wird und weiße Textzeilen darauf angezeigt werden. Warte noch etwas ab, bis du mit der Eingabe des ersten Befehls fortfährst.

Schritt 3:

!Achtung! In dieser Befehlszeile ist das Tastaturlayout auf Englisch gestellt. Um ein Minus zu schreiben, drückst du  die „ß“ Taste und um einen Slash (/) zu schreiben die Minus (-) Taste

Gib nun den ersten Befehl ein und bestätige die Eingabe mit der Enter Taste

mount -uw /

Schritt 4: Wir befinden uns nun im root Verzeichnis und können mit der Eingabe des nächsten Befehls fortfahren

rm /var/db/.AppleSetupDone

Die Eingabe bestätigen wir wieder mit der Enter Taste

Schritt 5: Nun starten wir den Mac mit dem letzten Befehl neu

reboot

und wieder mit Enter bestätigen

Schritt 6: Der Mac startet nun neu und lädt nach dem Hochfahren den Einrichtungsassistenten. Hier stellst du nun Sprache, Land, Apple-ID, W-Lan und eben auch einen neuen – mit Administrationsrechten versehenen  neuen Benutzer – ein.

Schritt 7: Nachdem du den Einrichtungsassistenten erfolgreich abgeschlossen hast, landest Du auf dem – völlig Nackten – Schreibtisch. Aber Achtung: Erstelle deinen „neuen“ Benutzername nicht mit dem selben Namen wie der alte Account. Dies überschreibt ggf. euren Benutzerordner.

Gehe nun in die Systemeinstellungen > Benutzer&Gruppen. Auf der Linken Seite siehst Du nun den soeben angelegten neuen Account als Administrator, als auch deinen „alten“ Account als „Standard“.

Öffne unten Links das Schloss und bestätige dies mit dem bei der Einrichtung gewählten Passwort. Klicke nun auf Benutzeraccount, diesem du Administrationsrechte zuweisen möchtest. Setze nun den haken bei: „Der Benutzer darf diesen Computer verwalten“. Starte deinen Mac neu und melde dich mit deinem „alten“ Benutzeraccount an.

Nach dem Neustart kannst du – wieder unter Einstellungen > Benutzer&Gruppen – den vorher angelegten „neuen“ Account löschen.

*Das nutzen dieser Anleitung geschieht auf eigene Gefahr. Bitte erstelle vor der Nutzung ein Backup. Die Fa. iWerkstatt ist nicht für Datenverlust oder Schäden haftbar.

13 Kommentare bei “Mac OS kein Administratoraccount mehr. Lösung ohne Neuinstallation!

  1. DAVID

    Herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Es hat alles hervorragend geklappt! Schön, dass es solche Leute wie euch gibt.
    LG David

  2. Ralph D.

    Phantastisch, klar und einfach bescrieben, hat funkioniert. Ich hatte davor erfolglos versucht, anderen Anleitungen zu folgen. Danke! Grüße von Ralph

  3. Sanny

    Grandios! Super beschrieben und hat einwandfrei funktioniert. Ich war schon ziemlich verzweifelt, aber dank dieser Anleitung macht mein Mac wieder genau das, was er machen soll. Vielen Dank!

  4. Peter

    Danke für diesen grandiosen Tip….war gut eklärt und hat supi funktioniert…LG

  5. Erza

    Bei mir geht der command mit dem S nicht es passiert einfach nichts?

    1. kevin79279

      Moin Erza,

      Der Befehl über die Tastatur – also die Command „CMD-Taste“-Taste sowie sie „S“-Taste zusammen gedrückt halten, funktioniert bei jedem Mac – auch bei neuen Baujahren. Darf man wissen, welchen Mac du hast ?

  6. Leonidas

    Tausend Dank! Das hat wunderbar funktioniert, war gerade echt am schwitzen…!

  7. Marc K.

    Vielen lieben Dank, durch ein Tipp im Appleforum bin ich auf Euch aufmerksam geworden und es hat heute nach dem dritten Anlauf geklappt 🙂

    1. kevin79279

      Moin Marc, in welchem Forum hast du den von unserem Beitrag gelesen ?

  8. Kenan

    Vielen Dank für die Hilfestellung. Das hat bei mir ohne Probleme funktioniert. Nachdem ich ein Migration auf meinen neuen Macbook per Peer-to-Peer übertragen habe, hatte ich auf einmal zwei gleiche Benutzer, wo ich die eine gelöscht habe und meine überarbeitet habe. Nachdem ich die überarbeitet habe, hatte ich auf einmal nur Standard-Rechte. Das hat mir geholfen, wieder ein Admin-User zu erstellen.

    Meine Frage wäre, wie ich den Namen von meinem Benutzerordner ändern kann?
    Gibt es dafür auch eine Hilfestellung

    Vielen Dankl

  9. Yvonne K.

    Irgenwas macje ich falscj.. er fährt ganz normal hoch und will das alte passwort wissen

    1. kevin79279

      Hallo Yvonne, Hast du einen Mac ab Baujahr (Late 2012) ? Dann befolge bitte unsere aktualisierte Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

KONTAKT
close slider

jetzt anrufen

Jetzt anrufen

Mobil anrufen

WhatsApp schreiben

 

Jetzt Mail schreiben

Jetzt E-mail schreiben

oder zum Kontaktformular

 

Standort

iWerkstatt

Fabrik Sonntag 4a • 79183 Waldkirch

 

Öffnungszeiten

Mo, Mi & Fr: 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Di & Do: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa: Nach Vereinbarung

 

Dein Ansprechpartner

Dein Ansprechpartner

Kevin Kreusche
Gründer

PS: Wir können uns gerne duzen

facebookinstagram