0 0,00 

Warenkorb

schließen

Ups! Du hast noch nichts im Warenkorb.

Return to shop

Review: HomePod mini Halterung von „DonSonsi“

(Werbung/Anzeige)

 

Der Apple HomePod Mini erfreut sich im Gegensatz zu seinem großen Bruder mittlerweile einer großen Beliebtheit. Nicht zuletzt wegen seiner kompakten Bauform eignet er sich ideal für den Einsatz in jeglichen Räumen. Häufigster Aufstellungsort dürfte hier wohl die Küche oder das Badezimmer sein. Schließlich ist der Gedanke ja toll in jedem Raum mit Siri sprechen zu können, Musik wiederzugeben oder wie ein Besitz eines Apple TV ist, den Sound der aktuellen Wiedergabe auch in anderen Räumen mitverfolgen zu können.

Doch wohin dem HomePod mini ? Auf der Arbeitsplatte in der Küche stört er und im Bad gibt es kaum Ablagefläche geschweige denn eine Steckdose dahinter. Auch wir waren lange Zeit auf der Suche nach einer ansprechenden Halterung für den smarten Lautsprecher von Apple. Dabei werden im Internet viele verschiedene Varianten angeboten. Doch so recht gefallen hat uns bisher noch keine. Entweder war das Kabel nach wie vor sichtbar oder die Halterung musste mit Schrauben an der Wand befestigt werden. Und ganz ehrlich? Der größte Feind eines jedem Apple Nutzer sind doch Kabel, oder?

Fündig wurden wir bei „DonSonsi“. In gleich zwei verschiedenen Ausführungen bietet dieser Hersteller „DonSonsi“ eine HomePod Mini Steckdosenhalterung, in dieser das komplette Kabel sowie das 20W oder 18 Watt Netzteil verstaut ist. Wir haben beide Varianten für euch getestet.

 

HPM1 (vorne) HPM2 (hinten)

 

Die HomePod mini Halterung namens „HPM1“ (vorne im Bild), bietet eine kleinere Bauform im Gegensatz zu dem ebenfalls erhältlichem „HPM2“ (hinten im Bild) Modell.

 

Material & Design 

Beide Halterungen werden in demselben 3-D Druckverfahren hergestellt und sind jeweils in Schwarz und Weiß erhältlich. Bei Nachfragen beim Hersteller wurde uns mitgeteilt, dass für die Herstellung der Halterungen ausschließlich Material (PLA) aus Deutschland und Österreich zum Einsatz kommt, dieses aus Maisstärke gewonnen wird und im Gegensatz zu herkömmlichem und günstigerem PLA auch wesentlich besser abbaubar ist.

Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen HomePod Minihalterungen verschwinden bei dieser das komplette Kabel sowie das Netzteil in der Halterung. Sichtbar bleibt letzten endes nur der HomePod Mini selbst, dieser wird eine kleine Einbuchung auf der Oberseite der Halterung in Position gehalten wird.

Angeboten wird die HomePod Mini Halterung in zwei unterschiedlichen Designs. Während der „HPM1“ sich in einen eher eckigen Design präsentiert, setzt der „HPM2“ auf ein rundliches Erscheinungsbild.  Beide Halterung sind in den Farben Schwarz sowie Weiß erhältlich. Sonder- und Farbwünsche werden vom Hersteller aber stets gerne entgegengenommen. 

Durch das 3-D-Druckverfahren entstehen vor allem an den Seiten der Halterung die typischen Linien durch die Herstellung. Diese empfinden wir allerdings als nicht störend. Nach der Montage sind diese so gut wie gar nicht mehr auffallend.

 

Zusammenbau

Für den Inbetriebnahme benötigen wir den Originalen, mitgelieferten 20 Watt (oder 18 Watt) Power Adapter von Apple. Andere Netzteile sind nicht mit der Halterung kompatibel. Zunächst schließen wir das schwarze USB-C Kabel an den Power Adapter und stecken diesen nun in die dafür vorgesehene Halterung in der HomePod Halterung. 

Beim Einfädeln des Kabels ist etwas Geduld gefragt. Die Textil Ummantelung des HomePod Kabel ist etwas widerspenstig. Immer wieder muss mit einem Gegenstand das Kabel in die Halterung gedrückt werden. Der Hersteller empfiehlt hier einen Löffel. Wir selbst haben dies mit einem Kunststoff Spudger erledigt. Beim zweiten Anlauf hat aber auch schon alles funktioniert und der HomePod mini steht sicher auf der Halterung. 

Für den Zusammenbau bietet der Hersteller auch ein Video auf YouTube: ZUM VIDEO

 

Lichtschalter/Steckdosen machen in Problem

Wer – wie in Deutschland eigentlich üblich – die Halterungen an einer Steckdose mit darüber liegendem Lichtschalter anbringen möchte, stößt dabei schnell auf ein Problem mit dem Lichtschalter. Dieser lässt sich dann nicht mehr richtig bedienen. Da der „HPM1“ im Vergleich zum „HPM2“ weniger tief ist, ist letzterer für diesen Einsatzzweck besser geeignet. Bei Verwendung des „HPM1“ stößt der HomePod schon beim Einstecken an den Lichtschalter und die Halterung schließt nicht mehr bündig mit dem Rahmen ab. Bei dem „HPM2“ kann die Montage korrekt durchgeführt und der Lichtschalter kann nach wie vor betätigt werden. 

Wer allerdings ohnehin auf Smarte Lampen setzt und diese via iPhone, iPad und/oder Siri steuert, wird dem ganzen nicht sonderlich nachtrauern. Alternativ ließen sich Steckdose und Lichtschalter auch gegeneinander austauschen (Bitte nur vom Elektriker), damit wäre das Problem auch vom Tisch. 

 

Unser Fazit 

Mit beiden HomePod Mini Halterungen bietet der Hersteller „DonSonsi“ eine ideale Lösung zum Anbringen des smarten Apple Lautsprechers in jeglichen Räumen. Vor allem in Küche und Badezimmer besitzt die Halterung einen ganz besonderen Charme. Im montierten Zustand sieht es beinahe so aus, als wäre es von Apple nie anders gewollt gewesen. Das der „HPM1“ weniger kompatibel mit darüberliegenden Steckdosen als der HPM2 ist, wirkt sich hierbei nicht negativ auf unsere Bewertung des Produktes aus, man muss es im Vorfeld nur wissen, um die richtige Wahl zu treffen.

 

 


Jetzt kaufen

DonSonsi HPM1           DonSonsi HPM2

*Externe Links zum Herstellershop

1 Kommentar zu “Review: HomePod mini Halterung von „DonSonsi“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Wishlist 0
Open wishlist page Continue shopping